Ein Film über Ihre Herkunftsfamilie

Sie erzählen die Lebensgeschichten Ihnen wichtiger Menschen

 

Verwandte oder auch Freunde rufen sich die Lebenswege eines nahen Menschen in Erinnerung – der Mutter, des Vaters, beider Eltern, der Großeltern, einer Schwester, …

Ich bin mit der Kamera aufmerksame Begleiterin Ihrer Erzählungen. Wir filmen – soweit möglich – an Orten, die im Leben dieses Menschen, oder in gemeinsamen Erlebnissen, wichtig waren. Fotos und ausgewählte Musik ergänzen die Gestaltung.

In einer Familie gibt es naturgemäß eine Vielzahl an Erinnerungen und Geschichten. Schöne und schmerzliche, stille und abenteuerliche, solche, die alle gemeinsam haben und solche, die sich unterscheiden.  So ist Familie und so sind diese Filme – ein vielschichtiges Mosaik, dessen Anliegen es ist, das Leben eines – oder mehrerer – Menschen zu würdigen, seine einzigartige Geschichte zu erzählen und damit Familiengeschichte lebendig zu bewahren.

 

Dieses Angebot richtet sich an:

Personen und Familien, sowie Familienunternehmen. Gute Anlässe können Gedenktage oder Jubiläen sein.

  • Zeitaufwand: Für jede beteiligte Person Dreharbeiten von 1 – 3 Tagen in einem Zeitraum von 1 – 2 Monaten
  • Drehort: Orte, die im Leben der porträtierten Person/en Bedeutung hatten – soweit möglich
  • Film: der fertige Film hat eine Länge von etwa 60 – 90 Minuten, Sie erhalten ihn auf einer schön gestalteten DVD/Blu-ray und als Video Datei
  • Kosten: ab EUR 4.200,-  Detailinformationen
  • Filmgestaltung + Kontakt: Dorothea Kurteu, E: dorothea.kurteu@gmail.com, T: +43-664-5706163

 

 

Ausführliche Informationen – Wie dieser Film entsteht

 

Die wichtigste Frage: wessen Geschichte soll erzählt werden?

Die wichtigste Entscheidung ist, wessen Lebensgeschichte dieser Film erzählen soll. Das kann eine einzelne Person sein (Mutter, Vater, Onkel …), ein Paar (Eltern oder Großeltern), das können auch beide Generationen sein.

Es ist grundsätzlich auch möglich, weiter zurückliegende Generationen einzubeziehen und eine ganze Familienchronik zu erstellen – ob und wie das in Form eines Films gut möglich sein kann, entscheiden wir am besten in einem persönlichen Gespräch.

 

Kennenlernen und Planung

Ein erstes persönliches Treffen mit der Familie dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Besprechen von wichtigen Fragen, Wünschen und Möglichkeiten. Diese Filme sind meist komplexer als Autobiografien, ganz einfach weil mehrere Menschen daran beteiligt sind.

Dieses Erstgespräch ist für Sie unverbindlich und kostenlos – wenn ich den Aufwand (von wievielen Menschen soll der Film erzählen, wieviele Gesprächspartner_innen gibt es, wieviele unterschiedliche Orte etc.) kenne, mache ich Ihnen ein Kostenangebot.

In der weiteren Planung wählen wir Drehorte aus und vereinbaren Termine für die Filmarbeiten.

 

Die Dreharbeiten

Die Filmaufnahmen mit den Familienmitgliedern finden meist einzeln, manchmal mit mehreren, manchmal mit der ganzen Familie statt. In jedem Fall sind es Gespräche, für die wir uns ausreichend Zeit nehmen und den passenden Ort wählen. Mein aufmerksames Zuhören und meine Fragen begleiten Sie in Ihrer Erzählung.

 

Die Fertigstellung des Films

Sind die Dreharbeiten abgeschlossen, ist es an mir, dem allen eine gute Form zu geben – durch Montage (Schnitt) am Computer. Aus den Filmaufnahmen, Fotografien und gemeinsam ausgewählter Musik entsteht in einem sorgsamen Gestaltungsprozess der fertige Film in einer Länge von 60 – 90 Minuten. Das dauert etwa drei bis fünf Wochen.

 

Die Präsentation des Films

Dieser Film ist Ihr ganz persönlicher Film bzw. ein Film für Ihre Familie. Sie entscheiden, wer ihn zu sehen bekommt. Ich kann aber berichten, dass es bisher immer ein schönes, berührendes und interessantes Ereignis war, wenn diese Filme auch in einem erweiterten Kreis präsentiert wurden.

 

> Informationen zu den Kosten